Betrieb Widmer

  • Der Hof Bründlen ist bereits in der 13 Generation im Besitz der Familie Widmer. Vater Kaspar Widmer bewirtschaftete den Betrieb mit den Betriebszweigen Milchwirtschaft, Jungviehaufzucht, Munimast, Schweinemast, Ackerbau und Lohnunternehmen. 1999 übergab er den Betrieb an Andreas und Annamarie Widmer und das Lohnunternehmen an Bruno Widmer. Die Schweinemast wurde aufgegeben und ein neuer Labelstall für 80 Mastmuni gebaut. Der Schweinestall wurde zum Kälberstall umfunktioniert, so konnte die Munimst auf 140 Tiere aufgestockt werden.

Die Braunviehzucht, also Milchvieh und Jungviehaufzucht gehören weiterhin zu den Leidenschaften des Betriebsleiters. Weiter werden Mutterkuh-Remonten aufgezogen. Der Ackerbau wich teilweise der Silomais Produktion.

  • Betriebsspiegel

    Familie Annamarie und Andreas Widmer-Stirnimann
    Bründlen
    6274 Eschenbach

  • Familie

    Annamarie u. Andreas
    Andreas 1992
    Julia 1993
    Luzia 1995
    Simon 1997
    Martin 1999

  • Arbeitskräfte

    Betriebsleiterehepaar
    Eltern
    Saisonale Aushilfen

  • Betriebsart

    Der Betrieb wird nach den ÖLN Richtlinien bewirtschaftet.

  • Produktionsart

    IPSuisse
    Terra Suisse

  • Lage

    520 m über Meer

  • Niederschläge

    1'400 mm pro Jahr

  • Fläche


    34 ha

  • Gebäude

    Kälberaufzuchtstall (alte Schweineställe auf Tiefstroh)
    Aufzuchtrinder und Mutterkuh-Remonten (Tiefstroh mit Auslauf)
    Munistall (Trettmist und Auslauf)
    Kühe (Anbindestall)
    Fahrsilo 1000 m3
    Heulagerraum in Scheune 800 m3
    Güllengruben 1500 m3
    Werkstatt und Remise

  • Tierbestand

    140 Muni
    24 Milchkühe (Brown Swiss Zuchtbetrieb)
    25 Aufzuchtrinder
    25 Mutterkuhremonten
    15 Mutterschafe mit Lämmer

  • Nebenerwerb

    Kälberhandel, Kälbereinkauf für Eigenbedarf
    Aushilfe im Lohnunternehmen des Bruders.
    Waldfläche
    4.5 ha

  • Anbau

    9.0 ha Silomais
    2.5 ha Weizen
    2.5 ha Gerste
    10.0 ha Kunstwiese
    8.0 ha Naturwiese
    2.0 ha Oeko-Wiese