Betrieb Guhl

Der Landwirtschaftsbetrieb der Familie Guhl wird in der zweiten Generation als Rindviehmast- /ackerbaubetrieb geführt. Früher waren die Milchwirtschaft und das Restaurant wichtige Standbeine des Betriebes. Der Betriebsstandort im Dorfzentrum und die Güterzusammenlegung erschwerten die Weidewirtschaft. So entschloss sich Vater Benno auf Rindfleischproduktion zu setzen. Später baute er am Dorfrand von Homburg ein Betriebsleiterhaus und einen Rindermaststall mit Fahrsilo und Remise. Der Um- und Anbau zum Labelstall (BTS/RAUS) wurde im Jahr 2003 vollzogen. Im Jahr 2006 wurde der Betrieb von Christoph übernommen.

  • Betriebsspiegel

    Salome und Christoph Guhl-Preiswerk
    Hauptstrasse 96
    8508 Homburg

  • Familie

    Christoph und Salome mit Lorenz (2007) und Meret (2008)

  • Arbeitskräfte

    Vater Benno, Christoph, 1 Lehrling

  • Betriebsart

    ÖLN, IP Suisse

  • Produktionsart

    -

  • Lage

    615 m ü. M

  • Niederschläge

    -

  • Fläche

    LN: 34 ha
    Wald: 7.2 ha

  • Gebäude

    3 Fahrsilos à 400m3
    2 Jauchegruben insgesamt 850m3

  • Tierbestand

    Pro Jahr werden ca. 180 Muni gemästet
    2 Pferde

  • Nebenerwerb

    Wenig Lohnarbeit für Nachbarn.
    Salome arbeitet in einem kleinen Pensum als Redaktorin für eine Regionalzeitung.

  • Anbau

    10.0 ha Silomais
    9.0 ha Weizen
    3.0 ha Gerste
    4.0 ha Zuckerrüben
    3.0 ha Kunstwiese
    5.0 ha Naturwiese und Ökofläche
    110 Stk. Mostobsthochstammbäume