Betrieb Gex-Widmer

Geschichte des Jolimontgutes

Im frühen Mittelalter war das Jolimontgut im Besitz des Klosters St. Johannsen. Zerst wurde es verpachtet und später verkauft. Namen und Titel der damaligen Besitzer geben zu schmunzeln; " Frau Hauptmännin Neuhaus oder auch Monsieur le comte Jules Henri Charles Fréderic De Pourtalès- De Castellane, chevalier de la légion d'honneur". Seit 1947 gehört das Gut einer Familienstiftung aus Neuenburg.

Geschichte der Pächterfamilie

Gex Jean Gex-Meuter war ausgebildeter Landwirt, arbeitete aber als Kutschner bei der damaligen, wohlhabenden Familie in Neuenburg. Am 1. März 1898 übernahm er die Pacht auf dem Jolimont. 1924 - 1954 folgte Charles Gex-Blaser, danach Eduard Gex-Laubscher und 1983 Rudolf Gex-Widmer. Die Nachfolge durch Dominic Gex ist eigentlich gesichert. Nach der Landwirtschaftlichen Ausbildung hat er noch die Lehre als Landmaschinenmechaniker gemacht und möchte sich auf diesem Beruf auch noch weiterbilden. Vorgesehen ist eine Übergabe im Jahr 2013 oder 2014, womit er in fünfter Generation Pächter des Jolimontgutes wäre.

  • Betriebsspiegel

    Rudolf und Heidi Gex-Widmer
    Jolimont
    3235 Erlach

  • Familie

    Rudolf und Heidi
    Dominic (Hofnachfolger arbeitet zur Zeit als Landmaschinenmechaniker)
    Claude (Informatiker)

  • Arbeitskräfte

    -

  • Betriebsart

    Der Betrieb wird nach ÖLN Richtlinien bewirtschaftet.

  • Produktionsart

    Muni QM
    Rinder Terra-Suisse

  • Lage

    Berner Seeland 550m über Meer

  • Niederschläge

    1000 mm pro Jahr

  • Fläche

    34.50 ha

  • Gebäude

    Verschiedene Gebäude mit:
    Kälberaufzuchtstall
    Vormaststall (Stroh)
    Maststall (Lochboden)
    Tiefstreuestall mit Laufhof BTS-Raus für Rinder
    Lagerhalle für Stroh und Maschinen
    Werkstatt
    Holzsilo 650 m3, Kunststoffsilos 3x 100 m3
    Güllengruben 530 m3

  • Tierbestand

    72 Muni inklusive Aufzucht
    65 Rinder

  • Nebenerwerb

    Landmaschinenhandel (Fütterungs- und Einstreutechnik)
    Verschleissteile- und Ersatzteilhandel
    www.gex-agrimetal.ch

  • Anbau

    11.50 ha Silomais
    6.00 ha Weizen
    6.50 ha Roggen (Saatgut)
    1.00 ha Zuckerrüben
    5.00 ha Kunstwiese
    0.25 ha Chinaschilf
    4.25 ha Natur- und Ökowiese