Betrieb Born

Das Ehepaar Christine u.Hansrudolf übernahmen den Betrieb nach einem allzufrühen Tod von Vater Born sehr jung. Der auf Milch, Schweinezucht und Munimast sowie Lohnarbeiten aufgebaute Betrieb wurde vereinfacht und nach den Neigungen der neuen Betriebsleiter ausgerichtet. Schweine und Milchkühe wurden aufgegeben, an dessen Stelle wurde die Munimast stetig ausgebaut und erweitert. Ebenfalls wurde 1993 mit dem Anbau von Gemüsespezialitäten begonnen. So wurden anfangs bis zu 300 Aren Essiggurken angebaut. Je nach Trend und Marktlage wurden ab 1998 auch noch Zucchetti in die Produktion aufgenommen. Nach der Erstellung von dem neuen, sehr geräumigen Maststall im letzten Jahr, verzichteten Born`s auf den Gemüseanbau. Die wunderbare Charolais-Zucht-Herde, die grosse Leidenschaft des Betriebsleiters, zählt heute 25 Muttertiere.

  • Betriebsspiegel

    Familie Christine u. Hansrudolf Born-Rytz
    Brunnhof
    4704 Niederbipp

  • Familie

    Christine u. Hansrudolf
    Jan 10
    Rea 8

  • Arbeitskräfte

    Betriebsleiter u. Frau, 1 Landw. Mitarbeiter, Saisonale Aushilfe

  • Betriebsart

    Der Betrieb wird nach den ÖLN Richtlinien bewirtschaftet.

  • Produktionsart

    QM / Natura-Beef (nur Mutterkühe)

  • Lage

    460 m über Meer

  • Niederschläge

    950 mm pro Jahr

  • Fläche

    34 ha

  • Gebäude

    Aufzuchtställe für Kälber (alter Kuhstall)
    Rindermasthalle (Stroh,Trettmist)
    Munimasthalle (Lospa-Flächenroste)
    Mutterkuhstallungen (Liegeboxen)
    Maschinen und Lagerräume
    Silo Harvestore 1200 m3 (Mais)
    Silo Harvestore 500 m3 (Gras)
    Silowurst (Zuckerrübenschnitzel)
    Güllengruben 2400 m3

  • Tierbestand

    300 Muni
    80 Rinder (Aufzucht und Mast)
    80 Aufzuchtkälber
    25 Charolais-Mutterkühe + Kälber

  • Nebenerwerb

    Viehhandel
    Landwirtschaftlicher Lohnbetrieb

    Einzelkornsaaten
    Steine sammeln
    Kalk streuen
    Mist streuen

  • Anbau

    4 ha Zuckerrüben
    7 ha Gerste
    10 ha Mais (zusätzlich Zukauf von Silomais)
    13 ha Kunstwiese und Öko